Posts mit dem Label LYX werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label LYX werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Rezension: Bird & Sword von Amy Harmon

Wie so viele anderen Bücher ist mir auch dieses im LYX-Verlag sofort aufgefallen und hat mich verzaubert. Ein auffallendes Cover, ein vielversprechender Klappentext und eine bisher doch recht positive Meinung gegenüber des Buches hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht.

Bird & Sword von Amy Harmon



Taschenbuch: 396 Seiten
Verlag: LYX by Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 2
Kostenpunkt: E-Book 11,99 €, TB 15,00 €
Erschienen: Oktober 2017


Band 1: Bird & Sword
Band 2:Queen & Blood --> 27.07.2018


Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann.

Auslosung zur Blogtour: Berühre mich. Nicht von Laura Kneidl



Heute gibt es den Gewinner zu unserer Blogtour
"Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl".


Wir danken allen für die zahlreiche Teilnahme an unserer Blogtour. 💖

 Gewonnen hat:


Ein Taschenbuch --> BookBlossom
Ein EBook --> Ruzi


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH EUCH BEIDEN.


Bitte meldet euch per Mail mit euer Versandadresse bzw. der Mailadresse inkl. Formatwunsch an ruby.celtic@gmail.com.

Für alle anderen. Seit nicht traurig, auch wenn ihr nicht gewonnen habt. Die nächste Blogtour kommt bestimmt und glücklicherweise kann man dieses absolut empfehlenswerte Buch auch kaufen. ;)


Blogtour: Berühre mich. Nicht von Laura Kneidl




Herzlich Willkommen zur Blogtour rund um das Buch „Berühre Mich. Nicht“ von Laura Kneidl.

Bisher hat euch Stefanie das Buch und die Autorin vorgestellt, gestern durftet ihr Luca kennenlernen und heute möchte ich sehr gerne ein bisschen auf Sage eingehen. Sie ist ein sehr vielschichtiger Charakter, der mir während des Lesens ans Herz gewachsen ist.

Heute erfahren wir also, wer ist Sage und was hat sie eigentlich so für Vorlieben bzw. was solltet ihr auf alle Fälle über sie wissen.

Sage Derting 


Eine Frau, dass in ihren jungen 18 Jahren schon eine Menge erlebt hat und dadurch auch geprägt wurde. Sage ist ein durchschnittlich hübsches Mädchen mit braunen Haaren und Augen, insgesamt sehr zierlich gehalten mit weichen, weiblichen Gesichtszügen.

Wenn man sie erstmal genauer kennenlernt, dann merkt man was sie eigentlich für ein besonderer und liebenswürdiger Mensch sie ist.


Bildrechte liegen bei den Photografen auf Shutterstock.com


Ihre Schwächen:

- derzeit leider ihre Angst in Gegenwart von Männern und großen Menschenansammlungen
- hat nur begrenzte Kochfähigkeiten
 
- Sie neigt dazu bei Fremden immer zuerst vom schlechsten Fall auszugehen
- Sie steht sich leider oftmals selber im Weg

Ihre Stärken:

- Sie besitzt eine Kreativität, welche sie bei der Schmuckherstellung einsetzt
- Sie ist ein sehr aufmerksamer Mensch, ein sehr guter Zuhörer
- Sie ist ein ehrgeiziger und anspruchsvoller Mensch, wenn es um Ihre Zukunft geht 
- Sie gibt nicht auf und hebt sich selber immer wieder vom Boden auf


Mit welchen drei Worten würde man Sage beschreiben?

charakterstark, liebenswürdig, hoffnungsvoll


Ihr gewähltes Studienfach:

Auf Grund Ihrer Vergangenheit hat Sage sich dazu entschlossen Psychologie zu studieren, damit sie später Menschen mit ähnlichen Schwierigkeiten wie sie hat zu helfen. Wahrscheinlich ist sie auf Grund ihrer eigenen Probleme nochmal mehr prädestiniert dazu, denn sie kann sich in die Person sehr gut hineinversetzen.


Ihr Nebenjob: 


 
Um Ihr Studium und weitere Ausgaben finanzieren zu können, sucht sich Sage auf dem Campus einen Nebenjob. Letztlich findet sie den perfekten Job für sich, als Aushilfe für die Magazin-Katagolisierung in der Uni-Bibliothek. Sie hat allerdings nicht bedacht, dass es hierbei eventuell auch ein kleines Problem geben könnte. :) 







Des weiteren verkauft sie Schmuck wie Armbänder, Ketten und Ohrringe auf Etsy um damit früher ihr Taschengeld und nun ihr Studiengeld aufzufüllen. Anfangen hat sie schon mit 15 Jahren und hat mit der Zeit den Dreh raus und fühlt sich beim Herstellen neuer Stücke beruhigt und hat Spaß daran.







Ihr Kleidungsstil:

Auf Grund Ihrer derzeitigen Situation ist ihr Kleidungsstil sehr einfach und sportlich gehalten. Sie kauft vorwiegend in Second Hand Läden ein und schaut dort nach günstigen Schnäppchen. Sie hat nur ein paar ausgewählte Stücke, welche sie immer wieder anzieht und sorgfältig pflegt. Vorwiegend trägt sie jedoch Jeans und Pullover bzw. Shirts um nicht ganz so aufzufallen.

Eher selten schminkt sie sich oder trägt auffällige und weibliche Klamotten, denn durch diese fällt man wesentlich schneller in der Menge auf.


Was ist ihr bei Freundschaft wichtig:

Sage ist eigentlich kein Mensch, der schnell Freundschaften schließt. Sie benötigt immer etwas Zeit um sich an Menschen zu gewöhnen, wobei es bei Frauen um einiges einfacher ist. Vor allem ist ihr Vertrauen, Verständnis und Rücksichtnahme wichtig. Um wirklich ihre Freundschaft zu gewinnen benötigt es aber auch durchaus Durchhaltevermögen und einen ticken freundlicher Aufdringlichkeit, welcher sie schlussendlich nicht entgehen kann.

Vor dem Studium hatte sie nur eine beste Freundin Megan, mit welcher sie ihr Leben teilt. Mit ihr geht sie durch dick und dünn, erzählt ihr sogut wie alles und traut sich zu sein so wie sie ist.

Durch April und ihren Bruder lernt sie, dass es noch mehr Menschen gibt denen man vertrauen kann. Man darf die Hoffnung nicht aufgeben und muss auch etwas Vertrauen in die Menschen geben, damit diese sich beweisen können.




Wie lebt sie: 

 Sage lebt derzeit in einem roten VW-Transporter, welcher schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Er ist verkratzt, weist bereits einige Rostflecken auf und sein Motor röhrt wie ein Weltmeister. Trotzallem gibt er ihr Sicherheit und ein Dach über den Kopf. Es ist im inneren gemütlich, soweit sich Sage es einrichten kann. Sie schläft in einem Schlafsack, welcher unterhalb mit Matten ausgepolstert wird.

Ansonsten gibt es in dem Transporter noch eine Ecke für ihren Schmuck und ein paar weiter für sie wertvolle Dinge. Sie hat nicht viel, aber alles was sie unbedingt benötigt. :)


Wie sieht ein perfektes Wochenende aus:

Sage´s schönstes Wochenende sieht wohl entweder so aus, dass sie viel Zeit mit ihrer Freundin verbringt. Am besten ein schöner Tag zu Hause mit einem Serienmarathon und angenehmen Gesprächen. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass Sage keine Filme mit Gewaltpotenzial mag. Daher besteht der Serienmarathon vorwiegend aus Filmen wie Gilmore Girls, Friends, Unbreakable Kimmy Schmidt und andere.
Wobei sie auch einem Besuch außerhalb nicht abgeneigt ist, sofern es keine allzu belebten Gegenden sind.


Ansonsten liebt sie ihre Mutter und ihre Schwester und würde denke ich auch hier gerne mehr Zeit verbringen, auch über das Wochenende hinüber. :) 




Welchen Feiertag liebt Sage am meisten: 
 
 Halloween wird bei Sage und Megan, ihrer besten Freundin, jedes Jahr groß gefeiert. Es gibt viele Süßigkeiten, es werden die verschiedensten Gerichte mit Kürbis gekocht bzw. gebacken, eine zwingende Abhandlung verschiedenster Kinder-Halloweenfilme muss angeschaut werden und selbstverständlich ist es Verpflichtend ein Kostüm an diesem Feiertag zu tragen. Es wird wie ein großes Fest zu zweit aufgezogen. 





Unser Gewinnspiel:




Um in den Lostopf zu hüpfen, könnt ihr Lose sammeln.
Auf jedem Blog gilt es eine Frage zu beantworten. Pro Antwort erhaltet ihr ein Los.

Meine Frage an Euch:


Nachdem ihr Sage nun etwas kennenlernen durftet.
Was hat euch am meisten neugierig an Ihr gemacht?


Teilnahmebedingungen:


- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel läuft vom 26.10.2017 bis zum 31.10.2017 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
Bitte denkt auch daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden


Blogtour-Fahrplan:




Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.



Rezension: Berühre mich. Nicht von Laura Kneidl

Bisher konnte mich die Autorin mit jedem Buch, welches ich von ihr gelesen habe überzeugen und daher war ich unglaublich gespannt darauf wie mir diese Liebesgeschichte gefallen würde.

Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl

Bildrechte LYX


Taschenbuch: 459 Seiten
Verlag: LYX by Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 2
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,90 €
Erschienen: Oktober 2017


Band 1: Berühre mich. Nicht.
Band 2: Verliere mich. Nicht. → 26.01.2018


Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn ...

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Rezension: Destination Love - Kopf aus, Herz an von Jo Watson

Ich habe dieses Buch in der Vorschau gesehen gehabt, doch warum auch immer konnte es mich nicht sofort abholen. Als ich nun das Cover ein weiteres Mal erblickt habe, war meine Neugierde doch wieder geweckt und ich freue mich diese tolle Geschichte gelesen zu haben. Wie auch hier im Buch aufgezeigt, ist es manchmal eben einfach nicht der richtige Zeitpunkt. Aber wenn es passt, dann erhält man oftmals doch eine zweite Chance. ;)

Destination Love- Kopf aus, Herz an von Jo Watson



Taschenbuch: 314 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 /
Kostenpunkt: E-Book 8,99 €, TB 10,00 €
Erschienen: Juni 2017


Band 1: Kopf aus, Herz an
Band 2: Herz auf Anfang → ab 21.12.2017


Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!

Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten - und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt - eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören -

Rezension: Feel Again von Mona Kasten

Wie sehnlichst habe ich auf diesen zweiten Teil gewartet und muss sagen, dass ich nach dem Lesen schon fast etwas traurig bin dass es nun vorbei ist. Jedoch bin ich mir sicher, dass die Pärchen zu einem späteren Zeitpunkt wieder von mir besucht werden. :)

Feel Again von Mona Kasten



Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
Reihe: 3 / 3
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,00 €
Erschienen: Mai 2017 

 


 Band 1: Begin Again
Band 2: Trust Again
Band 3: Feel Again 



Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen.



Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: monakasten.de.

 

Nun was soll ich sagen, die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem Band wieder locker, leicht und unglaublich gefühlvoll. Sie zeichnet die Charaktere so, dass man sie einfach lieb gewinnen muss.

Erzählt wird das ganze aus der Sichtweise von Sawyer, was ich unglaublich toll fand. Ihren Zwiespalt kennenzulernen war interessant und hat mich so noch näher an sie herangebracht. Sie ist nach außen hin gerade zu Beginn noch eine starke, aufbrausende und selbstbewusste Persönlichkeit. Aber nach und nach bekommt man mehr von ihr zu sehen und merkt wie verloren sie sich doch eigentlich fühlt. Wirklich sehr gefühlvoll und berührend umgesetzt.

Isaac ist der schüchterne Junge von nebenan, welcher sich verändern möchte. Ab und an hätte ich super gerne auch seine Sichtweise der Dinge mal wahrgenommen, da ich nicht immer vollständig hinter seine Fassade schauen konnte. Trotz allem war und bin ich von seiner Figur auch begeistert. Er ist schüchtern, liebenswürdig und treu. Sein Wesen gemeinsam mit Sawyer zu ergründen war wirklich toll.

Besonders loben möchte ich auch die Nebencharaktere, darunter vor allem Isaacs Familie und Sawyers Schwester. Die Herzlich- und Verletzlichkeit der jeweils anderen ist bei mir angekommen. Ich konnte mich sehr gut in fast alle hineinversetzen. Sawyer hat uns einen Rundumblick gegeben, der direkt ins Herz ging. Es war für mich ein richtiges Vergnügen, gerade die zwischenmenschlichen Entwicklungen zu verfolgen. 

 Die Umsetzung dieses dritten Bandes fand ich total klasse und mitreisend. Ich kann nun sagen, dass mich auch Sawyers Geschichte sehr berührt hat und sie nun definitiv mit um den Platz eins der Reihe kämpft. Die Autorin hat es den Charakteren nicht leicht gemacht und dennoch stets darauf geachtet, dass die Gefühle echt und ehrlich wirkten. Ich habe die Gefühle und die Charaktere abgenommen, konnte ein Teil von ihnen werden und habe die Geschichte gemeinsam mit ihnen gelebt.

Es ist unglaublich schade, dass die Geschichte nun schon erzählt ist, aber ich habe ein paar wunderschöne Lesestunden gehabt die mich im Herzen berührt haben und das bedeutet, dass ich dieses Buch nicht zum letzten Mal gelesen habe. 

 

Mit „Feel Again“ hat Mona Kasten Ihre Again-Reihe perfekt abgeschlossen. Auch diese Liebesgeschichte war gefühlvoll, verletzlich und wirkte echt und ganz so als ob sie tatsächlich so ablaufen könnte. Die Entwicklungen der Charaktere war nachvollziehbar und hat mich selber tief berührt. Wer Liebesgeschichten mag und sich dabei gerne fallen lässt, der ist hier auf alle Fälle vollkommen richtig.





Blogtour: Again-Reihe von Mona Kasten

Herzlich Willkommen zur Blogtour rund um die Young Adult-Reihe von Mona Kasten.

Ich muss ja zu Beginn gleich mal zugeben, dass mich persönlich die Autorin vom ersten Band an überzeugen konnte. Wobei mit jedem weiteren Band die Gefühlswelt der Charaktere mich noch mehr gefangen nehmen konnte. Es lohnt sich wirklich reinzulesen.


In den letzten Tagen habt ihr ja schon einiges über die Paarkonstallationen in den Büchern erfahren und konntet euch insgesamt schonmal einen Einblick in die Geschichten holen. Ich hoffe, dass meine Blogkolleginnen euch ordentlich neugierig auf die Reihe machen konnten.

Heute ist der letzte Tag unserer tollen Blogtour und ich möchte euch sehr gerne die sympathische Autorin etwas genauer vorstellen.



An dieser Stelle möchte ich mich erst einmal ganz herzlich bei der lieben Mona Kasten bedanken, dass Sie sich die Zeit dafür genommen hat mir meine Fragen zu beantworten. :)



© Mona Kasten

Bitte stelle dich doch meinen Lesern kurz vor.

Hallo! Ich bin Mona Kasten, 24 Jahre alt und schreibe Fantasy- und Liebesromane. Wenn ich nicht gerade schreibe, studiere ich, treffe mich mit meinen Liebsten, verbringe viel Zeit in der Natur oder mache das genaue Gegenteil, indem ich in fremden Welten versinke – seien es Bücher, Serien oder Games.

Beschreibe dich in 3 Worten.

humorvoll, empathisch, wissbegierig



 
Was begeistert dich beim Schreiben am meisten?

Das Schreiben an sich ist für mich das Beste. Wenn ich total in einer Geschichte versinke und so sehr mit den Charakteren mitfühle, dass ich die Zeit völlig vergesse – das ist eines der schönsten Gefühle der Welt.

Hast du Autoren-Vorbilder die dich beeinflusst bzw. eventuell auch zum Schreiben gebracht haben?

Unzählige! Meine Liebe zu Büchern habe ich durch J.K. Rowling, Roald Dahl, Kai Meyer, Cornelia Funke und Wolfgang Hohlbein entdeckt. Das sind die Autoren, deren Bücher ich in meiner Kindheit und Jugend immer und immer wieder gelesen habe.

Ich habe gelesen, dass du neben dem Schreiben auch gerne liest. Was ist dein persönliches liebstes Buch, das jeder mal zur Hand genommen haben sollte?
 
Es gibt zu viele! Die Chroniken der Schattenjäger-Trilogie von Cassandra Clare mochte ich sehr gerne, zu meinen Lieblingsbüchern gehören außerdem Tintenherz, Die fließende Königin, Drachenfeuer und Harry Potter. Im Genre New Adult ist Caroline & West von Ruthie Knox mein Lieblingsbuch.

Weißt du noch, wo du den drei Pärchen deiner Again-Reihe als erstes begegnet bist und ob die Konstellation wie sie jetzt ist auch von Beginn an stand?
 
Allie und Kaden waren tatsächlich die ersten, die mir in den Kopf kamen, dicht gefolgt von Dawn und Spencer. Von Sawyer, der Protagonistin aus Feel Again, wusste ich von Beginn an, dass sie auch eine Geschichte zu erzählen hat – nur kannte ich damals ihren Loveinterest noch nicht. Ich hatte kurz an Brix gedacht, einen Nebencharakter aus den ersten beiden Bänden, der genau wie Sawyer eher missverstanden wird, aber er hat überhaupt nicht zu ihr gepasst. Sawyer brauchte jemanden, der sich heimlich und leise hinter ihre Mauern schleicht, sie versteht und ihr zeigt, dass es schön sein kann, zu fühlen – und eines Nachts hatte ich dann den Gedankenblitz. #sawsaac war geboren.

Welches der Pärchen war dein persönliches Highlight?
 
Es ist immer das Pärchen, das gerade dran ist, also momentan Sawyer und Isaac. Auch wenn sie mich während des Schreibens in den Wahnsinn getrieben haben. Da gingen Dawn und Spencer leichter von der Hand, einfach weil ich beide schon von Anfang an sehr gut kannte. Sawyer versteht sich selbst manchmal nicht, da fiel es mir deutlich schwerer, mich in sie hineinzuversetzen. Aber jetzt im Nachhinein bin ich über den kleinen Kampf, den ich mit ihr geführt habe, sehr glücklich. :)

Hast du eine Liebesgeschichte besonders gern geschrieben?

Ich persönlich schwanke ja zwischen Dawn & Spencer sowie Sawyer & Isaac. Die Charaktere haben mich schon im allerersten Band unglaublich neugierig gemacht. :)
Dawn und Spencer haben besonders viel Spaß gemacht, weil beide sehr humorvolle Charaktere sind.


Dawn studiert und schreibt ja selber auch Geschichten, somit ist sie dir damit gar nicht so unähnlich. Hat sie Charakterzüge von dir erhalten?
 
Ich glaube, unterbewusst haben alle Charaktere eine Prise von mir erhalten, so genau kann ich das gar nicht sagen. Natürlich konnte ich mich mit Dawn besonders gut identifizieren.

Fast alle Charaktere haben eine schwierige Vergangenheit hinter sich. Darunter auch familienbezogene wie bei Spencer. Hast du hier immer nach Gefühl geschrieben oder musstest du dich bezüglich Krankheiten und anderen Dingen bei betroffenen informieren? 
 
Ich recherchiere viel, wenn es um die Hintergründe meiner Charaktere geht, lese Artikel, schaue Reportagen und Dokumentationen an (wie im Fall von Spencers Schwester), oder wende mich bei spezifischen Fragen an Menschen, die mit dem jeweiligen Thema vertraut sind.

Du schreibst unglaublich gefühlvoll, sodass ich mich in die Charaktere richtig hineinversetzen kann. Bist du beim Schreiben auch ein Teil von ihnen oder bewahrst du da immer eher gefühlsmäßigen Abstand?
 
Dass du dich in meine Charaktere hineinversetzen kannst, freut mich sehr! Mir geht es beim Schreiben auch oft so, wenn ich richtig in der Geschichte drin bin. Dann kann es auch mal sein, dass ich weinend (oder im guten Fall laut lachend) vor dem PC sitze.

Sind dir die Geschichten dieser drei Paare leicht gefallen, oder hat dich die ein oder andere Stelle auch mal verzweifeln lassen? Wusstest du stets wie es weitergeht?
 
Alle meine Bücher bringen mich manchmal zur Verzweiflung, Feel Again ganz besonders, weil Sawyer und Isaac sehr gegensätzlich sind. Sie lässt niemanden an sich ran, er auf seine Weise auch nicht, weil er sehr schüchtern und zurückhaltend ist – aber ich hätte ja keine Geschichte schreiben können, in der sie aneinander vorbei leben. Da musste ich beim Schreiben sehr behutsam vorgehen, und das ist mir in der Rohfassung an vielen Stellen nicht sehr gut gelungen, weshalb eine Menge neu geschrieben werden musste. Aber da es die Geschichte so viel besser und herzerwärmender gemacht hat, hat sich die Verzweiflung auf jeden Fall gelohnt. :)

​ Was sind Deine Pläne in Bezug auf das Schreiben und Veröffentlichen für das Jahr 2017/2018? 
 
Dieses Jahr erscheint nach Feel Again noch mein nächster Fantasyroman Coldworth City am 01.09.2017. Auch für 2018 stehen schon die nächsten Romane in den Startlöchern. Diesmal eine New Adult-Reihe, bei der es in drei Bänden um dasselbe Pärchen gehen wird.




Wo findet man Informationen zu dir und deinen Büchern? 
 
Am besten schaut man auf meiner Website monakasten.de nach.

Vielen Dank für die Fragen!

Ich hoffe ihr hattet mit den Antworten der Autorin genauso viel Spaß wie ich und seit nun ganz gespannt auf die Again-Reihe und alle noch folgenden :)

Erfreulicherweise dürfen wir unter allen Teilnehmern bei dieser Tour auch ganz wundervolle Pakete verlosen, für welche ihr ganz einfach mitmachen könnt. Beantwortet einfach die Fragen unter den jeweiligen Beiträgen und schon seit ihr dabei.

Unsere Gewinne:



Meine Frage an Euch:


Welches der drei Bücher der Again-Reihe hat Mona Kasten am meisten zum Verzweifeln gebracht?

Teilnahmebedingungen:

 - Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf eine Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 5 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn
- Das Gewinnspiel läuft vom 22.05.2017 bis zum 26.05.2017 um 23:59 Uhr
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs und in der Facebook-Veranstaltung
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden


Blogtourfahrplan:

22.05.2017 Kaden & Allie
23.05.2017 Dawn & Spencer
24.05.2017 Sayer & Isaac
25.05.2017 Interview mit Mona Kasten--> bei mir

Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.


Rezension: For 100 Days - Täuschung von Lara Adrian

Aufgefallen ist mir dieses Buch auf Grund des Covers, welches mich vom ersten Moment neugierig hat werden lassen. Dazu habe ich bisher nur gutes von der Autorin gehört, sodass ich gerne mein Glück bei der Leserunde versucht habe.

For 100 Days - Täuschung von Lara Adrian



Taschenbuch: 379 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 3
Kostenpunkt: E-Book 8,99 €, TB 10,00 €
Erschienen: April 2017


Band 1: Täuschung
Band 2: Obsession
Band 3: Enthüllung

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt der Dekadenz - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch ihre Vergangenheit droht Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit Nick zu zerstören ...


Lara Adrian lebt mit ihrem Mann an der Küste Neuenglands, umgeben von uralten Friedhöfen und dem Atlantik. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane, zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice. Neben ihrer äußerst erfolgreichen Vampirserie - Midnight Breed - hat sie sich auch mit historischen und paranormal Liebesromanen einen Namen gemacht.

 

Die Schreibweise der Autorin ist wirklich sehr angenehm, prickelnd und mitreisend sowie neugierig machend. Man kann der Story sehr gut folgen, sich die Charaktere wirklich gut vorstellen und einen sehr schönen Einblick in die Geschichte erhalten.

Erzählt wird das ganze aus der Sichtweise von Avery, welche ich gerade zu Beginn des Buches unheimlich gerne mochte. Sie hatte einen willensstarken, vielversprechenden und freundlichen Charakter der mich sofort für mich einnehmen konnte. Ich hatte das Gefühl, endlich mal wieder eine Frau zu finden die trotz einiger Probleme vielleicht trotzdem stark bleibt und sich zu wehren weiß.

Leider hat sich dieser wirklich gute Eindruck innerhalb der Geschichte relativ schnell geändert, sobald Nick Baine in ihr Leben getreten ist. Auf einmal wird sie nach und nach zu einem perfektem Schoßhündchen, welches nur noch nach der Pfeife von Nick springt. Eine wirklich sehr unschöne Entwicklung, die mir persönlich das Ganze etwas erschwert hat.

Nick ist ein reicher Prolet, der auf immer mehr Profit aus ist und das mit nur einem Handschnippen auch erreichen kann. Egal was er möchte, er bekommt es irgendwie denn wie es so schön heißt „Geld regiert die Welt“ und das wird in diesem Buch wieder einmal perfekt umgesetzt.

Natürlich ist mir bewusst, dass man in solchen Erotikbüchern nicht immer die neuste und ausgefallenste Geschichten erwarten darf. Im Vordergrund stehen Sex, Liebe und die Verfallenheit für einander und dennoch erwarte ich trotz allem einen interessanten Hintergrund zu alledem.

Die Erotik kommt in diesem Buch keineswegs zu kurz. Wir erleben unsere Protagonisten an den verschiedensten Orten und Situationen, was insgesamt sehr prickelnd und angenehm umgesetzt wurde. Die Autorin konnte die aufgezeigten Gefühle durchaus gut rüberbringen, sodass man sich bei diesen Szenen auch wohlgefühlt und sie gerne verfolgt hat.

Dennoch hätte ich noch etwas mehr erwartet. Die Idee an sich klang vielversprechend und nach einer Portion Erotik mit Crime und Spannung. Erhalten habe ich im Grunde wie ich finde vorwiegend Erotik und eine spannungsgeladene Gefühlswelt. Alles interessante rund herum verlief mir persönlich zu oberflächlich und einfach ab. Hier wird tatsächlich das Sprichwort „Geld regiert die Welt“ in allen Facetten ausgelebt, was mich doch sehr irritiert und gestört hat.
 

Mit „For 100 Days – Täuschung“ hat Lara Adrian eine weitere Erotikreihe ins Leben gerufen, welche sich vorwiegend darum kümmert ihren beinhaltenden Charakteren eine Menge Befriedigung zu bringen. Der Leser hingegen wartet jedoch vergeblich auf eine hintergründige und spannende Grundstory, die einen gefangen nimmt.

Trotz allem kann ich nicht sagen, dass es nicht dennoch ein kleines Lesevergnügen ist. Die Schreibweise ist angenehm, das Lesen ist innerhalb weniger Stunden geschafft und die Neugierde treibt einen dann doch zum nächsten Band. Immerhin könnte es doch tatsächlich noch umschlagen und dann hat man es verpasst ;)