Rezension: Amour fantastique – Hüterin der Zeilen von Sarah Nisse

Schon alle anderen Bücher von der Autorin mochte ich unheimlich gerne und deshalb war ich auch mehr als erfreut, dass ich ihr neustes Werk aus dem Dark Diamonds Verlag vorab lesen durfte.


Amour fantastique - Hüterin der Zeilen von Sarah Nisse

Bildrechte Dark Diamonds


Ebook: 310 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 4,99 €
Erschienen: Juni 2017 



**Liebe, wie sie im Buche steht**

Ghostwriterin Lily Olivier hat die Gabe geerbt, schlechte Romane in wunderschöne Geschichten zu verwandeln. Grund dafür ist ihre magische Schreibfeder, mit der sie nun auch den miserablen Liebesroman von Millionärssohn und YouTuber Frédéric Leblanc überarbeiten und zu einem Kunstwerk machen soll. Doch als Frédéric sie schließlich auf frischer Tat bei der Arbeit erwischt, stellt er Lily eine Bedingung. Im Gegenzug für sein Schweigen verlangt der attraktive Junggeselle, die Hintergründe der Feder und die Mysterien von Lilys Familie aufzudecken. Und während die beiden dem Schlüssel zur Auflösung der verborgenen Rituale und Intrigen immer näher kommen, scheinen sie auch einander nicht mehr allzu fern zu sein… 




Sarah Nisse wurde 1987 als Deutsch-Französin im Mittelrheintal geboren und pendelte somit schon immer zwischen zwei Welten. Eine Kindheit zwischen alten Burgen, magischen Rheinsagen und einem Zimmer voller Bücher verliehen ihr eine blühende Fantasie und so stürzte sie sich schon bald in das Erfinden von Geschichten. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin und angehende Lehrerin mit ihrem Mann im Rhein-Main-Gebiet.

 

Die Schreibweise der Autorin ist auch in dieser Geschichte sehr angenehm, ruhig, bildhaft und voller Gefühl. Trotz allem hat mir so ein bisschen die Atmosphäre von Dunkelherz gefehlt. Ihre Schreibweise hat sich etwas gewandelt, was ich insgesamt etwas schade fand. Sie kann jedoch noch immer mit ihren Worten verzaubern.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise von Lily, unserer Hauptprotagonistin welche uns einen recht umfangreichen Einblick in Ihre Familie gibt.

Lily ist ein sehr offenes, freundliches und herzensgutes Wesen, welches sich am wohlsten innerhalb Ihrer Familie fühlt. Sie hat mit 6 Jahren eine besondere Begabung übergeben bekommen, welche sie zum einen voller Freude einsetzt und zum anderen wie eine Last über ihrem Leben schwebt. Sie wächst innerhalb der Geschichte über sich hinaus und ich würde sogar behaupten, dass sie mir zum Schluss nochmal besser gefallen hat.

Frédéric ist ein Möchtegern-Autor, welcher viel Geld hat und erfolgreich einen Youtube-Kanal betreibt. Gerade zu Beginn kommt er mir persönlich nicht sehr freundlich und hilfsbereit rüber. Ich konnte ihn nicht wirklich verstehen, umso überraschter war ich bezüglich seiner doch recht schnellen Charakter-Wandlung. Auf einmal war er freundlich, neugierig, hilfsbereit und offen. Er hat mir ab diesem Zeitpunkt so viel besser gefallen, wenn ich auch nicht ganz nachvollziehen konnte wie sich diese Gefühlsänderung ergeben hat.

Die Umsetzung der Geschichte ist sehr süß ausgeführt worden. Ich habe diese beiden Charaktere auf der Suche nach Antworten und Lösungen sehr gerne begleitet und finde auch, dass die Autorin ein paar schöne Situationen mit eingebaut hat. Durch die bildhafte Schreibweise konnte man sich die Charaktere, Umgebungen und Gefühle sehr gut vorstellen. Trotz allem waren ab und an Situationen dabei, die ich nicht vollständig nachvollziehen konnte.

Die beinhaltete Liebesgeschichte konnte mich zwar nicht vollständig überzeugen, aber sie ist süß aufgezogen und man konnte die sprühenden Funken durchaus bemerken. Schön fand ich, dass die Autorin es geschafft hat nicht gleich die rosarote Brille aufzusetzen sondern sich das doch etwas langsamer entwickelt hat. Durch Neckereien, über Besorgnis hin zur Verliebtheit und Liebe. Eine schöne Idee und Umsetzung.

Das Ende der Geschichte ist abschließend, passt gut zu den einzelnen Charakteren und lässt das Buch mit einem guten Gefühl beenden.

 

Mit „Amour fantastique – Hüterin der Zeilen“ hat Sarah Nisse eine sehr süße und gefühlvolle Liebesgeschichte ins Leben gerufen, welche neben vielen Geheimnissen, Überraschungen und einer zaubernden Schreibfeder durchaus ein paar schöne Lesestunden bescheren kann. Es lohnt sich auf alle Fälle hineinzulesen und sich vom der bildhaften Schreibweise gefangen nehmen zu lassen.





Kommentare:

  1. Hallo Ruby
    Ich finde es an sich sehr gut, etwas mystisch "altes" mit der Neuzeit zu verbinden. Denke jetzt da an die magische Feder und dann ein YouTuber *gg*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich einfach Traumhaft schön an, habe es schon beim realese zu mögen begonnen und deine Rezi unterstreicht dies noch, kleine Macken sind verzeihlich, solange die Geschichte schön ineinander fliesst und danach hört es sich ja an!!! Danke für deine Mühe!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      schön, dass dir meine Rezi gefällt und du dadurch noch mehr Lust auf das Buch hast. 😊

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  3. Hallo Ruby,
    das Buch wartet schon auf meinem Reader. Nach deiner Rezension bin ich nun auf jeden Fall gespannt und freue mich schon aufs Lesen.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      uh, dann bin ich mal sehr gespannt wie es dir gefallen wird. Ich werde auf alle Fälle mal vorbeischauen und stöbern. *g*

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  4. Hey Ruby,

    das Buch klingt auf jeden Fall interessant. Schön, dass es dir gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ruby,
    auch wenn dich nicht alle Punkte komplett überzeugen konnten, klingt es wirklich nach einer schönen Geschichte. Charakterwandlungen, die nicht so nachvollziehbar sind, finde ich auch immer schwierig. Zumindest hat er sich so verändert, dass du ihn dann lieber mochtest ;)
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Ruby,
    ich habe es auch gelesen und fand es einfach toll. Auch wenn es dich nicht komplett überzeugen konnte so merkt man dennoch das es dir auch gefallen hat.
    Ich muss dazu sagen, es war mein erstes Buch der Autorin und ich wurde positiv überrascht :)

    Viele Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Line,

      dann solltest du ihre anderen Bücher auf alle Fälle auch lesen. Sie sind nochmal besser wie ich finde ;)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen